05.04.17 – Bo Ra – Anwohner

4.4.2017: Hubschrauberlärm bis 22.30 Uhr
5.4.2017, 7.30 Uhr: Lärm durch Turboprop
Werbeanzeigen

04.04.17 Rosie N. – Fort Biehler

Heute 04.04.2016, 22:45 herscht wiedereinmal dauer Lärmterror durch US-army-hubschrauber.

Zwischen 21:00 und 22:45 könnte man an der boelckestrasse bis zu 85dbA messen und Hubschrauber im tiefsten Überflug über Wohnhäuser sehen. Das ganze unterlagert von massivem Dauerlärm vom Flugplatz.

Ich dachte dass sollte 2017 besser werden? Lärmterror, Umweltverschmutzung,…Dafür steht die clay-kaserne Wiesbaden!

23.3.17 Christoph W. – Biebrich

Gestern Abend (Mi 22.3.17 gegen 20:25h) gab es mal wieder einen klassischen
‚Sightseeing-Flug‘ entlang des Rheins nach Eltville und zurück als Abschluss
der Trainingsrunden.
Reicht die Verlärmung rund um das Airfield WI-Erbenheim nicht? Warum müssen
noch weitere zehntausende Menschen entlang des Rheins gequält werden?
Wo bleibt die zugesagte ‚gute Nachbarschaft und Rücksichtnahme‘?
Mit der erneuten Bitte um Überprüfung und Rückmeldung zur Notwendigkeit
dieser Flüge verbleibe ich mit lärmgeplagten Grüßen

17.4.17 Nach längerer Pause…

Liebe Anwohner der Airbase,

nach Monaten mit sehr geringen Beschwerdezahlen, scheint es uns angemessen die Beschwerden ab März wieder in die Öffentlichkeit zu stellen. Zwar sind in den letzten Jahren die Zahlen absoluten Flugbewegungen zurückgegangen, doch sind zwei Aspekte wichtig: 1. Es gibt immer wieder neue und alte „neuralgische“ Punkte, die verstärkt verlärmt werden und 2. kann sich die Situation entsprechend der Einschätzung der Weltlage sehr schnell wieder verändern. Schließlich ist die Airbase das europäische Hauptquartier der amerikanischen Landstreitkräfte, das sich permanent der militärischen Weltlage anpassen wird, wie sie von politischer Seite vorgenommen wird. In diesem Sinne werden wir auch das Anliegen vielen Anwohner, auch wenn sie sich nicht über öffentliche Kanäle zu Wort melden, vertreten und zu Gehör bringen.

Bernd Wulf – Sprecher von BiLGUS

 

21.11.16 – Isolde B. – Nordenstadt

Am 21.11.2016 um 11.58 h sehr tiefer Überflug eines antrazitfarbenen Starrflüglers über bewohntes Gebiet in Wiesbaden Nordenstadt über den Sportplatz (TUS) und Tennisplätze. Der Überflug war so niedrig, dass er wohl eher nicht im traffic house nachverfolgbar sein wird.
An die US-Streitkräfte: Bitte instruieren Sie Ihre Piloten, grundsätzlich das bewohnte Gebiet zu umfliegen!

04.11.16 – Volker M. – Biebrich

gestern am 3.11. ist erneut ein Kampfhubschrauber der US-Army um 14:29 Uhr über unser Haus Rheingaustraße in knapp unter 1000 Fuß geflogen.
Wir geplagten Anwohner melden ja nun öfters solche Flüge fremden Militärs über unsere Dächer. Das ganze wird doch früher oder später zum Politikum, auch wenn, ja gerade wenn sich niemand rührt!

Hubschrauber über Biebrich
Hubschrauber über Biebrich

Wenn die Russen, Chinesen oder Amerikaner aus irgendwelchen Gründen den deutschen Rhein entlang fliegen müssen, muss dies doch nicht in 1000 Fuß geschehen. Warum geschieht es überhaupt?